Ausstellungen Sonntag 09.07.2017 - Kunstmuseum Solothurn (Graphisches Kabinett), Solothurn

«Der japanische Farbholzschnitt als Inspiration»

Neue Ausstellung im Graphischen Kabinett. Bis 8. Oktober

Eines der bekanntesten Bildmotive aus der Kunstgeschichte überhaupt ist der Holzschnitt «Grosse Welle vor Kanagawa» (1829–1833) des japanischen Künstlers Katsushika Hokusai (1760–1849). Seine prägnante Wirkung bleibt, einmal gesehen, im Gedächtnis zurück. Ab dem 8. Juli ist ein Abzug dieses Werks im Graphischen Kabinett des Kunstmuseums Solothurn als Teil der Ausstellung «Der japanische Farbholzschnitt als Inspiration» zu sehen. Die Ausstellung zeigt – zusammen mit anderen klassischen Holzschnitten aus dem Fernen Osten – eine Inspirationsquelle für europäische Kunstschaffende um 1900. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf Kunstschaffende der Sammlung des Kunstmuseums Solothurn gelegt. Dank den japanischen Originalen kann die mediale Faszination des Farbholzschnitts in graphischen Werken von Cuno Amiet (1868–1961), Martha Cunz (1876–1961) und Oskar Tröndle (1883–1945) nachvollzogen werden. Daneben warten einige Klassiker aus der Sammlung des Kunstmuseums Solothurn darauf, mit einem neuen Blick entdeckt zu werden

Wann

09.07.2017, 10:00 - 17:00 Uhr

Weitere Termine

Wo

Kunstmuseum Solothurn (Graphisches Kabinett), Solothurn

Veranstaltungsort

Kunstmuseum Solothurn (Graphisches Kabinett)

Werkhofstrasse 30

4500 Solothurn

Homepage

Telefon: (032) 624 40 00

E-Mail senden

Veranstaltung erfassen

jetzt erfassen